Inhaltsverzeichnis

Winter Neoprenanzug - die ultimative Kaufberatung

Der Winter naht schon wieder, aber du möchtest auf dem Wasser keine Winterpause einlegen? Das ist gar kein Problem – mit den passenden Winter Neoprenanzug mit seinen ganzen extra Features kannst du das ganze Jahr Spaß auf dem Wasser haben. 

Man sollte bei einem Winter Neoprenanzug genau schauen, dass man den passenden Anzug für sich findet. Glaube mir, im Winter gibt es nichts schlimmeres, als das kalte Wasser schleichend in den Neoprenanzug zu bekommen. In diesem Blockartikel geht es darum, den passenden Neoprenanzug für sich zu finden und auf was man dabei alles achten sollte.

Ein Winter Neoprenanzug sollte 5mm oder 6mm haben.

Zu erst geht es natürlich immer um die Frage – wie dick sollte mein Neoprenanzug sein? Ein Winter Neoprenanzug sollte mindestens 5mm stark sein. Alles darunter würde dich zu schnell auskühlen. Die meisten Neoprenanzüge haben 5/4mm, 6/4mm oder 6/5mm und sind dem entsprechend mit zwei verschiedenen Millimeter-Stärken versehen. Dabei geht es darum, dass das Material an den flexiblen Bereichen, wie z.B unter den Armen, elastisch genug ist und wir uns frei bewegen können. 

Warum nicht mehr als 6mm? Ein noch dickerer Winter Neoprenanzug müsste schließlich auch dafür sorgen, es noch wärmer auf dem Wasser zu haben. Alles über 6mm würde uns in der Beweglichkeit jedoch zu stark einschränken und uns bei unserer Sportart behindern. Ab 7mm wird das Neopren sehr steif, weshalb es in dieser Stärke eigentlich nur beim Tauchen verwendet wird.

Bei einem Frontzip-Neoprenanzug befindet sich der Reißverschluss vorne.

Frontzip Winter Neoprenanzug

Bei dem Frontzip gibt es oftmals zwei verschiedene Varianten: während sich bei der Variante “Freezip” der Reißverschluss ganz öffnen lässt, gibt es beim “Free-X” nur die Möglichkeit ihn zu einer Seite zu öffnen. Vorteil beim Freezip ist, dass man einen sehr großen Einstieg hat. Nachteil ist, dass mehr Wasser in den Neo kommen kann. 

Bei dem Free-X muss man ein paar Handgriffe kennen, um den Neo problemlos an zu bekommen. Gerade bei einem Winter Neoprenanzug mit Haube kann das schon mal ein bisschen kompliziert werden. Nach ein paar mal an und ausziehen hat man hier aber auch flott den Dreh raus. Klarer Vorteil beim Free-X ist, dass weniger Wasser in den Neo kommen kann.

Vorteile Frontzip

Nachteile Frontzip

  • Frößere Bewegungsfreiheit.
  • Weniger Kältebrücken.
  • Es kommt weniger Wasser in den Neo.
  • Gibt es mit oder ohne Haube.
  •  Kleiner Einstiegsbereich.
  • Schwieriger An- und Auszuziehen.

Backzip Winter Neoprenanzug

Den klassichen Backzip gibt es natürlich auch beim Winter Neoprenanzug. Der Backzip hat seinen Reißverschluss auf dem Rücken und ist mit einem langem Band versehen, damit man den Neo auch alleine angezogen bekommt. Bei einem Winter Neoprenanzug hat der Backzip vor dem Reißverschluss noch eine Neoprenschicht, damit das kalte Wasser nicht direkt an den Rücken kommen kann. Zwischen dem Reißverschluss und dem Neopren kann sich das Wasser etwas aufwärmen, sodass es nicht ganz so unangenehm auf der Haut ist.

Ein Winter Neoprenanzug mit dem Reißverschluss hinten gibt es nicht mit einer integrierten Haube. Diese kann man sich jedoch extra dazu kaufen. Vorteil hierbei ist, dass man sich seine Haube nach seiner individuellen Größe aussuchen kann. Bei einem Frontzip mit fester Haube handelt es sich immer um eine Einheitsgröße bei der Haube. Das kann für Menschen mit kleinem oder großen Kopf auch mal problematisch werden. Der Einstieg bei einem Backzip ist sehr einfach, da der Reißverschluss über den ganzen Rücken zu öffnen ist.

Vorteile Backzip

Nachteile Backzip

  • Großer Einstiegsbereich.
  • Einfacher anzuziehen.
  • Größe der Haube frei auswählbar.
  • Es kommt mehr Wasser in den Neo.
  • Keine integrierte Haube.

Auswahl an Winter Neoprenanzügen

Winter Neoprenanzug mit Haube oder lieber ohne Haube?

Mit Haube

Ohne Haube

Extras bei einem Winter Neoprenanzug

Nähte

Bei einem Winter Neoprenanzug sollte man besonders auf die Nähte des Anzugs achten, da sie entscheidend sind, wieviel Wasser in den Neo kommen kann. Bei einem einfach gehaltenen und günstigen Neoprenanzug sind die Nähte lediglich in der double-line-stick Technik vernäht. Durch diese Nähte kann Wasser in den Neo kommen, weshalb er nicht ganz so warm hält.

Bei einem hochwertigeren Winter Neoprenanzug sind die Nähte noch einmal extra von außen verklebt und/oder zusätzlich mit einem Tape von der Innenseite geschützt. Das sorgt für eine bessere Stabilität und verhindert das Eintreten von Wasser.

Innenfutter​

Während ein einfach gehaltener Winter Neoprenanzug über keinerlei Innenfutter verfügt, haben hochwertige Anzüge meist im Rumpfbereich oder sogar im gesamten Neo ein besonderes Fleece, welches besonders warm hält, schneller trocknet und sich angenehm auf der Haut anfühlt.

Prolimit Oxygen TR Freezip 6/4 2021
Hochwertige Winter-Neos besitzen zusätzlich ein Innenfutter, was besonders warm hält und schneller trocknet.

Manschetten

Manche Hersteller bieten ihre Produkte auch mit Drylock-Manschetten an. Das bedeutet, dass die Arm-Manschetten verengt sind und somit auch kein Wasser eindringen kann. Probleme bei der Drylock-Manschette können eventuell auftreten, wenn man z.B. breitere Handgelenke oder Unterarme hat. Dann kann es passieren, dass die Handgelenke etwas abgeschnürt werden und somit die Hände schneller auskühlen. Dem entsprechend kann das ganze auch etwas kontraproduktiv werden.

Neopren Hoodie für die extra Wärme

Mit einem Neopren Hoodie kannst du das ganze nochmal verstärken. An den richtig kalten Tagen ist das oftmals unerlässlich. Durch die extra Neopren Schicht wird der kalte Wind abgehalten und dein Neo bleibt viel länger trocken, sodass du nicht ganz so schnell auskühlst. Die Hoodies sind meistens mit einem Schlitz für dein Trapez versehen, sodass du es über oder unter dem Hoodie tragen kannst.

Ein Neopren-Hoodie schützt zusätzlich vor Wind und Kälte.

Unterzieher für die extra Wärme

Auch ein Neopren-Unterzieher ist eine gute Wahl, um es noch wärmer auf dem Wasser zu haben. Ein Unterzieher hat meistens eine Neoprenstärke von 1mm. Im Innenbereich sind sie entweder mit einer Titanschicht oder mit einem Fleece versehen. Bei den Unterziehern gibt es viele verschiedene Varianten. Entweder nur als Top, mit langen Armen oder sogar als Einteiler. Ein Unterzieher ist auch super, wenn man noch eine Haube benötigt. Viele gibt es mit einer fester Haube. Das ist auf jeden Fall wärmer, als eine einzelne Haube, da keine Lücke zwischen dem Neo und der Haube ist. Somit kann das kalte Wasser nicht direkt auf die Haut gelangen.

Ein Neopren-Unterzieher ist ideal, um seinen Neoprenanzug zu erweitern.

Was sollte man für einen hochwertigen Winter Neoprenanzug ausgeben?

Durch die ganzen Eigenschaften, wie oben schon erwähnt, ist ein Winter Neoprenanzug natürlich auch nicht ganz preiswert. Man sollte hier aber am besten auch nicht zu sehr sparen, da man sonst im Winter kein Spaß auf dem Wasser haben wird. Auf jeden Fall sollte man auf verklebte Nähte achten, damit weniger Wasser in den Neo kommen kann. Man muss auch ganz klar sagen, dass ein Winter Neoprenanzug viel weniger im Jahr genutzt wird, als ein Ganz-Jahres-Neo und somit die Lebensdauer länger ist. Ein guter Winter Neoprenanzug fängt bei ca. 350€ an.

Lea Winkel

Lea Winkel

Sportarten: Kitesurfen Wingsurfen

Teilen

Inhaltsverzeichnis

Lea Winkel

Lea Winkel

Sportarten: Kitesurfen Wingsurfen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kite-Kurse

Wing-Kurse

SUP-Kurse