Wing Foil Set

Du bist auf der Suche nach einem Wing-Foil Set, aber noch unschlüssig, welcher Wing, welches Foil und Board das passende für dich ist? Kein Problem, bei uns findest du bereits fertig zusammengestellte Wing-Foil Sets für Einsteiger, bei denen du dir sicher sein kannst, dass sie perfekt für dich als Anfänger geeignet sind. Um es für dich so einfach wie möglich zu machen, sind die Modelle auf dieser Seite alle bereits für Einsteiger geeignet. Lediglich die Größe des Wings, Boards und Foils müssen individuell gewählt werden, da sie vom Körpergewicht abhängen. Damit du weißt, für welche Größe du dich entscheiden solltest, haben wir die wichtigsten Infos für dich zusammengetragen. Weiterlesen…

Produkte filtern

Kategorien

Marke

Preis

Ein Wing-Foil Set eignet sich besonders gut, wenn du gerade deinen Wing-Foil Kurs absolviert hast und du mit deinem ersten eigenen Wing-Material durchstarten willst. Die Masse an unterschiedlichen WingFoil– und Wing-Modellen kann kann einen am Anfang schnell überfordern, weshalb es schwierig ist, das passende Material zu finden. Zusätzlich kommt es gerade am Anfang auf die passende Foil-, Board- und Wing-Größe an, um schnell Erfolge auf dem Wasser zu erzielen. Deshalb findest du bei uns bereits fertig zusammengestellte Wing-Foil Sets für Anfänger, bei denen du dich nur noch für die Größe passend zu deinem Gewicht entscheiden musst.

1. Auf was kommt es bei einem Wing-Foil Set für Einsteiger an?

Bei einem Wing Foil Set für Einsteiger kommt es vor allem auf die passende Foil-, Board- und Wing-Größe an, um möglichst schnell Erfolge auf dem Wasser erzielen zu können. Zusätzlich gibt es vor allem bei den Wing-Foils verschiedene Formen, die sich je nach Modell unterschiedlich gut für Einsteiger eignen.

2. Das ideal Wing-Foil-Set für Einsteiger: Der Wing

Beim Wing kommt es hauptsächlich auf die passende Größe an. Für Wing-Foil Einsteiger empfiehlt sich eine Größe von 5qm zu wählen. Ein 5er Wing ist ein sehr guter Allrounder und eignet sich am Anfang fast für jede Körpergröße und jedes Gewicht. Kleinere und leichtere Personen (unter 65kg) können auch einen kleineren Wing wählen, heißt ein 4qm Wing wäre ideal. Schwere Personen von über 95kg sollten einen größeren Wing nehmen. Natürlich hängt die Wing-Größe auch vom Revier ab, an dem man rausgeht. An Seen benötigt man tendenziell eher einen größeren Wing, weshalb sich ein 5.5er oder 6er Wing lohnen kann.

Zusätzlich gibt es Wings mit Schlaufen oder einer festen Stange. Ob man sich für das eine oder andere Modell entscheidet, ist letztendlich Geschmackssache. Einen Vorteil gibt es jedoch beim einem Wing mit Schlaufen: das Verletzungsrisiko ist geringer, falls man einmal auf seinen Wing fallen sollte.

3. Das ideal Wing-Foil-Set für Einsteiger: Das Wing-Board

Entscheidend beim Wing-Foil Set ist das passende Volumen des Wing-Boards je nach Körpergewicht:

für Wingfoil-Einsteiger mit Wassersport-Vorerfahrungen (z.B. Windsurfen) empfiehlt sich ein Volumen von circa 20-30 Litern über dem eigenen Körpergewicht zu wählen. Heißt, bei einem Gewicht von 80kg ein Volumen von circa 105 Litern. Besitzt man noch keine Wassersport-Vorerfahrungen, sollte man ein Board mit einem noch etwas höheren Volumen von ca. 40 Litern über dem eigenen Gewicht nehmen.

Die meisten Wingfoiler/innen wachsen schnell aus ihrer Board Größe heraus, weshalb die meisten Fortgeschrittenen auf ein kleineres Wing-Board wechseln. Kleinere Boards haben den Vorteil, dass sie sich bei einer fortgeschrittenen Pump-Technik mit dem Foil leichter vom Wasser lösen. Zudem sind sie wendiger und agiler.

Zusätzlich hat man beim Wing-Board die Wahl zwischen einem Hardboard oder Infltabile. Wie der Name schon sagt ,werden Inflatibles wie ein SUP-Board aufgepumpt. Inflatible Wing Boards sind leichter zu transportieren/ zu verstauen, das Verletzungsrisiko ist geringer und sie sind deutlich robuster. Der Nachteil besteht darin, dass sie nicht so steif sind wie Hard-Boards. Da diese Eigenschaft für Wing-Foil Einsteiger nicht so relevant ist, würden wir für den Einstieg immer ein Inflatible Wing-Board empfehlen.

4. Das ideal Wing-Foil-Set für Einsteiger: Das Wing-Foil

Bei einem Wing Foil Set für Einsteiger sollte man ein Wing-Foil wählen, das eine Frontflügel-Fläche um die 2000cm2 besitzt. Außerdem sollte man darauf achten, dass es sich beim ersten Wingfoil um ein Low Aspect Frontflügel handelt, da diese deutlich gutmütiger und einfacher zu fahren sind.

Die Aspect Ratio beschreibt das Verhältnis von Breite (Spannweite) des Foils zur Fläche. Wenn die Fläche also gleich bleibt und die Spannweite sehr hoch ist, hat das Flügel eine große Aspect Ratio und ist gestreckter. Bei gleicher Fläche und geringerer Spannweite ist sie ist die Aspect Ratio kleiner.

Low Aspect Wingfoils, also Flügel mit geringerer Spannweite, sind pefekt für ein Wing Foil Set für Einsteiger. Sie heben sich früh aus dem Wasser und sind beim Foilen deutlich stabiler zu allen Achsen. Im Vergleich zu den High Aspect Foils schweben sie zudem auch bei geringeren Geschwindigkeiten, wodurch sich die Manöver, wie Fußwechsel oder die Halse, perfekt lernen lassen.

Im Vergleich zu den Low Aspect Wingfoils benötigen und erreichen High Aspect Foils eine höhere Geschwindigkeit. Um sich aus dem Wasser zu heben erfordern diese Wing-Foils entweder mehr Druck im Wing oder eine fortgeschrittene Pump-Technik mit dem Foil. Einmal im Schwebezustand gleiten High Aspect Wings deutlich länger und effizienter: so lässt es sich beispielsweise besser durch Windlöcher hindurch foilen. Gerade wegen ihrer Effizienz beim Gleiten werden High Aspect Wingfoils zudem gerne für die Welle genutzt.

JOIN THE CREW!

Sichere dir einen 10% Gutschein für Neukunden!

(Gilt nicht für bereits reduzierte Ware)

Wir versenden keinen Spam! Du kannst den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

Kite-Kurse

Wing-Kurse

SUP-Kurse