Neopren Shorty Damen

Produkte filtern

Zustand

Geschlecht

Preis

Neo Verschluss

Neoprendicke

Neopren Shorty Damen- der perfekte Begleiter für heiße Sommertage

Für die ganz warmen Tage ist der Shorty die aller beste Wahl. Ein Neopren Shorty Damen besteht meistens aus 3/2 oder 2/2mm und hat kurze Arme und Beine. Das heißt, der Neo bietet nur im Oberkörperbereich eine leichte Isolation und einen UV-Schutz.

Auf was sollte ich bei einem Neopren Shorty Damen achten?

Backzip vs. Frontzip Neopren Shorty Damen

Wie bei allen Neoprenanzügen hat man auch beim Shorty die Wahl zwischen einem Backzip und einem Frontzip.

Backzip
Der Backzip ist der klassische und bekannteste Reißverschluss. Der Verschluss lässt sich über den ganzen Rücken öffnen und ist für ein einfaches auf- und zu machen mit einem Band versehen. Der Vorteil hierbei ist, dass man einen sehr großen Einstieg hat. Ein hochwertiger Damen Neopren Shorty hat vor dem Reißverschluss noch einen Schutz aus Neopren, damit das kalte Wasser nicht direkt auf die Haut kommen kann.

Frontzip
Beim Frontzip befindet sich der Reißverschluss vorne im Brustbereich. Vorteil dabei ist, dass man am Rücken keinen steifen Reißverschluss hat und somit die Bewegungsfreiheit größer ist. Außerdem kommt dadurch weniger Wasser als bei einem Backzip in den Neo. Der Frontzip ist etwas schwieriger anzuziehen, aber wenn man ihn erst einmal an hat, ist er flexibler als der Backzip.

Bei dem Frontzip gibt es oftmals zwei verschiedene Varianten: während sich bei der Variante “Freezip” der Reißverschluss ganz öffnen lässt, gibt es beim “Free-X” nur die Möglichkeit ihn zu einer Seite zu öffnen. Vorteil beim Freezip ist, dass man einen größeren Einstieg hat. Nachteil ist, dass etwas mehr Wasser in den Neo kommen kann. Bei dem Free-X muss man ein paar Handgriffe kennen, um den Neo problemlos an zu bekommen. Nach ein paar mal an und ausziehen hat man hier aber auch flott den Dreh raus. Klarer Vorteil beim Free-X ist, dass noch weniger Wasser in den Neo kommen kann.

Welche Längen gibt es beim Neopren Shorty Damen?

Ein Neopren Shorty Damen kann unterschiedliche Beinlängen haben. Die meisten klassischen Shorties hören über dem Knie auf. Es gibt aber auch welche, die noch über das Knie gehen und somit eine 3/4 Länge haben. Vorteil bei dieser Länge ist, dass man geschützte Knie mit einer extra Polsterung hat.

Welche Extras gibt es bei einem Neopren Shorty Damen?

Ein Shorty hat meistens keine besonderen Extras, da es sich um einen eher einfachen Neoprenanzug handelt. Er soll meistens nur als Sonnenschutz dienen und wärmt an den empfindlichen Körperteilen. Wassereintritt stört bei einem Shorty weniger, da man ihn eh bei warmen Temperaturen trägt und sich das Wasser zwischen Neopren und Haut sehr schnell aufwärmt.

Was ist der Einsatzbereich eines Neopren Shorty Damen?

Ein Shorty Neopren Damen hat sehr viele Möglichkeiten eingesetzt zu werden. Ob Windsport, Stand Up Paddling oder Schnorcheln – einen Shorty kann man überall gebrauchen. Gerade beim Schnorcheln empfehlen wir, neben Neoprenschuhen, immer einen Shorty zu tragen, trotz sehr warmer Temperaturen. Man darf nicht unterschätzen, dass man mit dem Körper die ganze Zeit unter Wasser ist und dem entsprechend sehr schnell auskühlen kann. Mit einem Shorty schützt man sich auch gut gegen Korallen oder giftigen Wasserlebewesen, wie z.B Quallen.

Was kostet ein Neopren Shorty Damen?

Da Shorties bei warmen Temperaturen getragen werden, sind sie eher einfacher gehalten. Dennoch können sie preislich stark variieren. Ein simpler Neopren Shorty Damen fängt bei ca. 69€ an. Hier handelt es sich um den klassischen Shorty mit kurzen Armen, kurzen Beinen und Backzip/Frontzip. Teurer hingegen sind die Anzüge mit kurzen Beinen und langen Armen. Diese Art von Neopren Shorty Damen kann bis zu 200€ kosten.

JOIN THE CREW!

Sichere dir einen 5% Gutschein für Neopren-Ware und Kite Trapeze!

Wir versenden keinen Spam! Du kannst den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

Kite-Kurse

Wing-Kurse

SUP-Kurse