Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kiteschule Kitekollektiv

1. Anmeldung und Bezahlung

Das Absenden des ausgefüllten Anmeldeformulars durch einen Besucher der Webseite alleine bewirkt keine verbindliche Buchung und somit keinen Anspruch auf die gebuchten Leistungen. Erst nach Bestätigung der Anmeldung per Email durch die Kiteschule Kitekollektiv wird die Anmeldung auf unserer Seite verbindlich. Bei einer Kapazität überschreitenden Anfrage auf Kursplätze zu einem bestimmten Termin, werden die Buchungsanfragen chronologisch nach Eingangsdatum bearbeitet. Die Anmeldung von minderjährigen Kursteilnehmern erfolgt durch einen Erziehungsberechtigten. Die Kursgebühr ist am Kurstag, vor Beginn des Kurses in bar zu zahlen.  Der Kursteilnehmer kann bis drei Tage vor Kursbeginn vom Vertrag zurücktreten. Wird die Kursanmeldung nicht mindestens drei Tage vor Beginn storniert, werden bei Nichtantritt 50 % der Kursgebühren in Rechnung gestellt. Der Termin für die Durchführung der Kitekurse wird zwischen Kursteilnehmer und der Kiteschule Kitekollektiv abgestimmt. Die Kurse finden nur bei sicheren Wetterbedingungen statt. Die Entscheidung dazu trifft alleine der Veranstalter.

2. Teilnahmebedingungen

Berechtigt zur Teilnahme ist jede Person, die körperlich und psychisch gesund ist. Folgende Voraussetzungen müssen für die Teilnahme an einem Kitesurfkurs der Kiteschule Kitekollektiv erfüllt sein:
a) Abwesenheit von einschränkenden, sicherheitsrelevanten Verletzungen oder Krankheiten.
b) Der Teilnehmer kann mindestens 20 Minuten im offenen, nicht stehtiefen Wasser ohne Hilfsmittel schwimmen.
c) Der Teilnehmer steht nicht unter Betäubungsmitteln, Alkohol oder Medikamenten, die ihn bei der Ausübung von Wassersport beeinträchtigen können.
d) Der Kursteilnehmer verpflichtet sich über den Verlauf des gesamten Kurses den Anweisungen des Personals der Kiteschule Kitekollektiv Folge zu leisten. Teilnehmer die einen Kurs nachhaltig stören, den Anweisungen des Personals nicht Folge leisten, oder sich und andere Teilnehmer vorsätzlich gefährden, können vom Kurs ausgeschlossen werden. Eine Rückerstattung der Kursgebühr ist in diesem Fall ausgeschlossen.

3. Haftung

Kitesurfen bleibt trotz Einhaltung aller sicherheitsrelevanten Vorschriften und Verhaltensregeln eine potentiell gefährliche Sportart, bei dessen Ausübung ein Verletzungsrisiko nicht vollständig ausgeschlossen werden kann. Die Teilnahme am Kitesurfkurs erfolgt auf eigene Gefahr. Ein Anspruch auf Schadensersatz gegenüber der Kiteschule Kitekollektiv seitens des Kursteilnehmers ist im Falle eines Unfalls ausgeschlossen.
Der Veranstalter übernimmt für Wertgegenstände, die zum Kurs mitgebracht werden, keine Haftung. Für die Dauer des Kurses erhält der Teilnehmer eine Sportausrüstung zum Kitesurfen, für die er bei Beschädigung durch fahrlässiges Handeln oder Verlust Schadensersatz zu leisten hat.

4. Sonstiges

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit der übrigen Bestimmungen zur Folge.